Was ist Salz?

Salz ist nicht einfach Salz. Es ist eine chemische Verbindung zwischen Natrium (Na) und Chlor (Cl): Natriumclorid (NaCl).

Neben der Herkunft und Art der Gewinnung (Steinsalz, Siedesalz, Meersalz) gibt es Unterschiede z. B. bei den Mineralstoffen, in der Reinheit, der Körnung und dem Geschmack.

Salz ist nicht gleich Salz:

Steinsalz ist uraltes Meersalz („Ursalz“). In Deutschland ist es vor 250 Millionen Jahren durch die Austrocknung der Urmeere entstanden. Heute wird Ursalz in Deutschland in 400 bis 750 Meter Tiefe bergmännisch gewonnen. Dieser Schatz der Erde ist unraffiniert und enthält alle natürlich darin vorkommenden Mineralien.

Siedesalz ist raffiniertes Salz und wird in Salinen mittels Verdampfung aus gesättigter Sole gewonnen. Dabei kann eine natürliche Solequelle genutzt oder das Verfahren der Bohrlochsolung angewendet werden.

Meersalz wird in sogenannten Salzgärten durch Kristallisation aus Meerwasser gewonnen. Bei der Kristallisation spielen Sonnen- und Windeinwirkung eine große Rolle.

Wir bei SALDORO verwenden nur natureines Ur- und Meersalz.

Entdecke unser Sortiment!

Wie entstehen Salzkristalle?

Ursalz bildete unter dem Druck überlagernder Gesteinsmassen reinste Salzkristalle aus: das sogenanntes Halit. Die Kristalle sind würfelförmig und ebenmäßig – Natriumchlorid in seiner schönsten Form. 1,1 Meter beträgt die Kantenlänge der größten Salzkristalle der Welt. Sie befinden sich in der Kristallgrotte im Erlebnisbergwerk Merkers in Thüringen. Meistens ist Halit farblos oder weiß.

Warum braucht man Trennmittel beim Salz?

Salz zieht Feuchtigkeit an und damit beim Feinen Salz die Rieselfähigkeit garantiert werden kann, fügen wir natürliches Magnesiumcarbonat als Trennmittel hinzu.

Woher hat rosa Salz seine Farbe?

Rosa Salz kommt nicht nur als sogenanntes  „Himalayasalz“ aus dem weit entfernten Pakistan, es wird regional auch in Deutschland bergmännisch gewonnen. Spuren von Eisen färben es rosa und machen es zu einem optischen Highlight, wie zum Beispiel das „SALDORO Ursalz Rosa“. Die enthaltenen Farbpartikel in unseren Rosa SALDORO Ursalz zeugen von seiner Ursprünglichkeit und Naturbelassenheit.

Kann Salz als Rohstoff knapp werden?

Nein, keine Angst! Salz gehört zu den wenigen Rohstoffen, die ausreichend auf der Welt vorhanden sind. Nicht nur das Meersalz sondern auch das Ursalz , dass Untertage abgebaut wird, wird es noch für sehr lange Zeit geben.

Warum Brot und Salz zum Einzug?

In Deutschland ziehen pro Jahr 8,4 Millionen Menschen um. Zum Einzug ins neue Heim werden gerne Brot und Salz überreicht. Als symbolhaftes Geschenk ist diese liebevolle Geste in vielen Ländern ein Brauch, der bei unterschiedlichen Gelegenheiten gepflegt wird wie z.B. auch beim Einzug in den Ehestand. Warum aber verschenkt man genau Brot und Salz? Der Hintergrund dieser Tradition ist, dass im beschenkten Haushalt immer ausreichend Brot und Salz vorhanden sein sollen. Dies war in früheren, vor allem ärmeren Zeiten längst nicht immer der Fall. Heute symbolisiert dieses Geschenk den Wunsch, dass den Empfängern Glück, Wohlstand und Gesundheit widerfahren sollen.

Neuer Glanz für altes Silber dank Salz?

Besteck, Geschirr oder Schmuck aus Silber oxidieren mit der Zeit und laufen schwarz an. Wer diese Patina nicht mühevoll wegpolieren mag, kann das Silber auch mit Hilfe von Salz reinigen.

Einfach das Silber zusammen mit etwas Alufolie in ein Gefäß legen, einen Löffel Kochsalz und heißes Wasser zugeben. Meist löst sich schon innerhalb weniger Minuten die dunkle Schicht von Silber. Wenn es nicht auf Anhieb sauber wird, das Silber wieder herausnehmen, abspülen und ein neues Reinigungsbad ansetzen.

Das funktioniert auf Grund einer chemischen Reaktion. Grund für das Anlaufen von Silber ist die Oxidation des Silbers mit Schwefelwasserstoff, das als Spuren  in der Luft vorhanden ist. Die dunkle Patina, die entsteht, ist Silbersulfid. Mittels einer chemischen Reaktion (Elektrolyse) zwischen den Ionen des Silbers und des Aluminiums wird die Silber-Oxidation praktisch rückgängig gemacht – beschleunigt durch das gelöste Kochsalz. Das Silber glänzt wieder, und die Alufolie wird dunkel. Die Reaktionsfähigkeit von Salz und Alufolie ist begrenzt, darum muss der Vorgang gegebenenfalls wiederholt werden.

Warum sind Tränen salzig?

Ganz einfach, damit Tränenflüssigkeit entsteht muss Feuchtigkeit aus dem umliegenden Gewebe gezogen werden. Deswegen sondert die Tränendrüse ein Salz aus, um so die Flüssigkeit zu gewinnen.